Skip to content

Landluftkonzert

Programm:
Klaus Badelt Fluch der Karibik
Gerónimo Giménez El Barbero de Sevilla: Me llaman la primorosa
Arthur Sullivan Patchwork-Ouverture
Jimmy Napes James Bond – Spectre: The Writing’s On The Wall
Edward German Tom Jones: Walzer-Lied
Grigoras Dinicu Hora Staccato
Peter Tschaikowsky Valse-Scherzo op. 34
Antonín Dvořák Slawischer Tanz op. 46 Nr. 8 g-Moll
Gioachino Rossini Wilhelm Tell: Ouvertüre
Jean-Baptiste Arban Le Carnaval de Venise für Trompete und Orchester
Ruggero Leoncavallo Mattinata
Antonio Bazzini Tanz der Kobolde op. 25 für Violine und Orchester
Leroy Anderson Irish Suite: The Irish Washerwoman
John Williams Jurassic Park
Victor Herbert The Enchantress: Art is calling for me
Mitwirkende
  • Nordwestdeutsche Philharmonie,
  • Galina Benevich, Sopran
    Die israelische Sopranistin erhielt ihre Ausbildung an der State Classical Academy in Moskau sowie im Opernstudio der New Israeli Opera. Sie war Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe und nahm an Meisterkursen mit Mariella Devia, Renata Scotto und Stefania Bonfadelli teil. Ihr Operndebüt hatte sie als La Fee in Massenet’s »Cendrillon«. An der Israelischen Staatsoper trat sie auch als Königin der Nacht und als Papagena in der »Zauberflöte«, als Sandmännchen/Taumännchen in »Hänsel und Gretel«, als Clorinda in »La Cenerentola« als Madam Herz in »Der Schauspieldirektor« und als Schwester Genovieffa in »Suor Angelica« auf. Von 2017 bis 2019 war sie Mitglied des Breslauer Opernhauses in Polen und sang dort Giulietta (»I Capuleti e i Montecchi«), Cunegonde (»Candide«), Clorinda (»La Cenerentola«), Frasquita (»Carmen«), Musetta (»La Bohème«), Olympia (»Hoffmanns Erzählungen«) und Ksenia (»Boris Godunov«). 2018 debütierte sie als Königin der Nacht bei den Staufer-Festspielen in Deutschland. In der Spielzeit 2019/20 gab sie ihr Debüt beim Glyndebourne Festival als Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«) und sang die Rolle am Theater Bremen. Außerdem debütierte sie an der Staatsoper Hamburg und der Bayerischen Staatsoper als Clorinda in »La Cenerentola«. In der letzten Saison wurde Galina Benevich für die Wiederaufführung der »Zauberflöte« erneut vom Glyndebourne Festival engagiert. Ebenso debütierte sie als Fiorilla in »Il Turco in Italia« beim Longhope Opera Festival in Hampshire, Großbritannien. In der Saison 2021/22 debütierte sie am Landestheater Coburg als Fiordligi (»Così fan tutte«), als Anne Trulove (»The Rake's Progress«) und als »Alcina« sowie am Theater Basel als Königin der Nacht.
  • Felix Hirn, Trompete
  • Nicolas Koeckert, Violine
  • Markus Huber, Leitung
    Als Solist des Tölzer Knabenchores arbeitete der in München geborene Markus Huber schon in früher Jugend mit Musikerpersönlichkeiten wie Herbert von Karajan, James Levine, Wolfgang Sawallisch und Nicolaus Harnoncourt. Sein Musikstudium absolvierte er an den Hochschulen in München und Wien, wo u.a. Leopold Hager (Dirigieren) und Karl-Hermann Mrongovius (Klavier) zu seinen Lehrern gehörten. Seine Dirigentenkarriere begann Markus Huber 1996 als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Landestheater Detmold. 2003 wurde Markus Huber Chefdirigent des Leipziger Symphonieorchesters und von 2008 bis 2019 war er Generalmusikdirektor des Theaters Pforzheim. Seit 2019 ist Markus Huber Chefdirigent der Thüringen Philharmonie Gotha Eisenach.

Termine und Tickets


Landluftkonzert

Herford - Hof von Laer
DO, 30.05.2024, 18:00 Uhr
Tickets
  • Geschäftsstelle Nordwestdeutsche Philharmonie
    Stiftbergstraße 2, 32049 Herford
    Tel: 05221 98380
    Email: info@nwd-philharmonie.de

    Buchhandlung E. Otto
    Höckerstraße 6, 32052 Herford
    Tel.: 05221 53179

    Hof von Laer
    Senderstraße 23,
    32049 Herford

Open-Air-Konzert

Espelkamp - Schloss Benkhausen
SA, 01.06.2024, 18:00 Uhr
Tickets
  • www.nw.de
  • NW Geschäftsstellen Bünde, Bielefeld und Gütersloh
  • Bücherstube Andreas Oelschläger, Lübbecke
    Lange Str. 46, 32312 Lübbecke
    05741 8584
  • Buchhandlung Lienstädt & Schürmann, Espelkamp
    Breslauer Str. 34, 32339 Espelkamp
    Tel.: 05772 6460
Galina Benevich, Sopran
Markus Huber, Leitung