Datenschutzmerkblatt

Datenschutzmerkblatt

Die Nordwestdeutsche Philharmonie nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst. Wir möchten Sie daher im Nachfolgenden über die Art und den Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nordwestdeutschen Philharmonie, im Einklang mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSVGO) und dem Bundesdatenschutzgesetz–neu (BDSG-neu) informieren.

 

Name und Anschrift der Verantwortlichen Stelle

Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO ist:
Nordwestdeutsche Philharmonie e. V.

Stiftbergstraße 2
32049 Herford
Deutschland

Telefon: +49 5221 9838 0
Telefax: +49 5221 9838 21
Webseite: www.nwd-philharmonie.de
E-Mail: info@nwd-philharmonie.de

(nachfolgend „NWD“ genannt)

 

Auskunft zum Datenschutz

Ein Datenschutzbeauftragter ist für die NWD nicht erforderlich. Bei Fragen oder Auskünften zum Datenschutz kontaktieren Sie uns bitte unter der o. gen. Telefonnummer oder per Email unter datenschutz@nwd-philharmonie.de.

 

Grundsätze der Verarbeitung

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten stehen für die NWD vor allem die Prinzipien aus Art. 5 EU-DSVGO im Vordergrund:

  • Rechtmäßigkeit und Fairness
  • Grundsatz Treu und Glauben
  • Transparenz
  • Zweckbindung
  • Datenminimierung und Sparsamkeit
  • Datenrichtigkeit
  • Integrität und Vertraulichkeit
  • Rechenschaftspflicht

 

Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit der NWD z.B. per Telefon oder E-Mail Kontakt aufnehmen, werden Ihre Daten und Angaben zwecks Beantwortung oder anderweitigen Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Ihres Anliegens verarbeitet. Wir verarbeiten: Vor- und Nachname, Postadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, E-Mail-Kommunikation sowie Inhalt der Anfrage.

Um der Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person gem. Art. 13 EU-DSVGO nachzukommen, wird in jeder Mailsignatur von NWD ein Hinweis und eine Verlinkung auf dieses Datenschutzmerkblatt mitgeschickt.

Soweit die Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit einem Vertragsverhältnis zwischen der NWD und Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen steht, ist Rechtgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO. Im Übrigen steht die Datenverarbeitung im berechtigten Interesse der NWD. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO. In diesem Fall haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Datenverarbeitung jederzeit zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unten unter Betroffenenrechte.

Ihre Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung unverzüglich gelöscht, sofern der Löschung keine handels- und/oder steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten entgegensprechen, ansonsten werden diese nach Ablauf dieser Fristen gelöscht.

 

Empfänger personenbezogener Daten

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben zur Erfüllung der oben genannten Zwecke im erforderlichen Umfang Zugriff auf ihre personenbezogenen Daten.

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht.

 

Datenverarbeitung auf der NWD-Webseite

Die Hinweise zur Datenverarbeitung auf unserer Webseite entnehmen Sie bitte der dortigen Datenschutzerklärung.

 

Betroffenenrechte (Gem. Art. 12–23 EU-DSVGO)

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 EU-DSGVO) sowie – unter bestimmten in Art. 16-20 EU-DSGVO festgelegten Voraussetzungen – auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit.

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) EU-DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 EU-DSGVO). Die NWD verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht (Art. 21 Abs. 2 EU-DSGVO).

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt. Bitte berücksichtigen Sie, dass es aus organisatorischen Gründen zu einer Überschneidung zwischen Ihrem Widerruf und der Nutzung Ihrer Daten im Rahmen einer bereits laufenden Kampagne kommen kann.

Bitte kontaktieren Sie zur Geltendmachung Ihrer Rechte unsere Geschäftsstelle (s.o.). Bitte stellen Sie dabei sicher, dass uns eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person möglich ist.

 

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde Ihrer Wahl einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO verstößt.
Dieses könnten Sie z. B. bei der für uns zuständigen Datenschutzbehörde tun:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2–4
40213 Düsseldorf

poststelle@ldi.nrw.de

 

Anpassung des Datenschutzmerkblattes

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen unserer internen Arbeitsabläufe eine Anpassung dieses Datenschutzmerkblattes erforderlich machen können, die wir uns entsprechend vorbehalten, bitten wir Sie, das Datenschutzmerkblatt regelmäßig abzurufen.

 

Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die in der EU-DSGVO verwendet werden, welche wir hier gern kurz erläutern möchten:

  1. a) Personenbezogene Daten
    Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (z. B. Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum oder E-Mail-Adresse). Grundsätzlich können Sie unser Online-Angebot ohne Angabe personenbezogener Daten nutzen. Die Nutzung bestimmter Services kann allerdings die Angabe personenbezogener Daten erfordern, z. B. eine Online-Bewerbung.
  2. b) Betroffene Person
    Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.
  3. c) Verarbeitung
    Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  4. d) Profiling
    Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  5. e) Pseudonymisierung
    Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
  6. f) Verantwortliche Stelle oder für die Verarbeitung Verantwortlicher
    Verantwortliche Stelle oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
  7. g) Auftragsverarbeiter
    Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  8. h) Empfänger
    Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
  9. i) Dritter
    Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  10. j) Einwilligung
    Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.