Klassik zu Pfingsten 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Musikfreunde,

seit vielen Jahren wird das philharmonische Wochenende zu Pfingsten von den Musikfreunden der Region Ostwestfalen-Lippe mit besonderer Spannung und Vorfreude erwartet. Das kleine Festival „Klassik zu Pfingsten“ als ein vielbeachtetes und nachgefragtes künstlerisches Ereignis bestärkt auch stets die kulturelle Partnerschaft der Stadt Bad Salzuflen und der Nordwestdeutschen Philharmonie.

Vielfältige und beliebte Werke aus dem Schaffen der beiden große romantischen Komponisten Schubert und Schumann erwarten uns in diesem Frühjahr: die letzte Sinfonie des viel zu früh verstorbenen Franz Schubert sowie Lieder dieses Komponisten in der Begleitung des gesamten Orchesters, das selten zu hörende Violinkonzert von Robert Schumann und auch dessen 4. Sinfonie.

Renommierte Künstler wie die die Geigerin Lena Neudauer, der Cellist Valentin Răduțiu und erneut der Pianist Matthias Kirschnereit garantieren musikalische Spitzenqualität. Außerdem gibt es ein Wiederhören mit der Sopranistin Julia Bauer, die gemeinsam mit orchestereigenen Bläsersolisten die Matinee am Sonntag gestaltet.

Und im Mittelpunkt des musikalischen Geschehens steht wie immer die Nordwestdeutsche Philharmonie, die sich als engagiertes und spielfreudiges Orchester ihrem treuen Publikum präsentiert.

Bei der flexiblen Planung Ihres Konzertbesuchs bestehen die bewährten Möglichkeiten des Abonnements – und diejenigen, die an der Arbeit unserers Orchesters besonders interessiert sind, haben auch wieder die Gelegenheit, die öffentliche Generalprobe am Samstag vormittag zu besuchen.

Wir danken dem Maritim Hotel Bad Salzuflen und der NWD-Stiftung für die stets großzügige Unterstützung
und heißen Sie sehr herzlich willkommen,

Andreas Kuntze
Intendant

Frank Beermann
Dirigent