Konzertetikette

In den vergangenen Jahren haben wir nach unseren Konzerten für Kinder und Jugendliche viele Reaktionen bekommen – von Lehrern, von Eltern und in vielen Briefen auch von den Schülerinnen und Schülern. Über positive Reaktionen freuen wir uns natürlich, doch kritische Anmerkungen sind für uns wichtige Rückmeldungen, um die Qualität der Konzerte weiter zu verbessern. Gestatten Sie uns deshalb bitte, dass wir einige Punkte und Themen, die immer wieder genannt werden, an Sie weitergeben, da deren Veränderung nur durch Sie möglich ist.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns bei der Vorbereitung und Durchführung der Konzerte dadurch helfen würden, in dem Sie in folgenden Punkten mit uns „an einem Strick ziehen“:

  • Die Kinder nehmen keine Nahrungsmittel oder Getränke mit in die Veranstaltung.
  • Handys, piepsende Uhren und andere elektronische Geräte sind auszuschalten.
    Foto- oder Videoaufnahmen bitte nur nach Absprache.
  • Mäntel und Jacken gehören bei einem Konzert üblicherweise in die Garderobe.
    Sollte die Abgabe der Kleidungsstücke ganz und gar nicht möglich sein, sollen sie ausgezogen und über die Lehnen der Sitze gelegt werden.
  • Während des Konzertes verlässt niemand den Saal, damit Störungen vermieden werden. Bitte tragen Sie deshalb dafür Sorge, dass die Kinder vor dem Konzert die Gelegenheit haben, die Toilette aufzusuchen.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer sitzen zwischen ihren Schülern, um eine aktive Aufsicht zu gewährleisten.
  • Das Konzert beginnt, wenn der Konzertmeister / die Konzertmeisterin durch Aufstehen das Zeichen zum Stimmen gibt. Bitte gehen Sie diesen Ablauf mit Ihren Schülern durch und führen Sie nicht nur eine inhaltliche Vorbereitung durch, sondern behandeln Sie auch das übliche Verhalten im und um das Konzert – Pfiffe und Buhrufe sind beispielsweise in klassischen Konzerten als Applaus nicht üblich.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe und freuen uns auf das gemeinsame Konzerterlebnis.